Merkscha (Branding von Studio Bruch—Idee & Form)

Um die Wertigkeit und die Qualität der Furnierproduktion wieder verstärkt in den Vordergrund zu rücken, entwickelte Bruch—Idee&Form ein Gestaltungskonzept, dass stark mit Farbe und Materialität spielt.

  1.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  2.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  3.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  4.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  5.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  6.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  7.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  8.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  9.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  10.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  11.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  12.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  13.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  14.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  15.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  16.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  17.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)
  18.  (Projekt: Merkscha © Bruch—Idee&Form)

Merkscha

Jeder Baum hat seine Geschichte und Furniere erzählen sie. Um die Wertigkeit und die Qualität der Furnierproduktion wieder verstärkt in den Vordergrund zu rücken, spielt das Gestaltungskonzept stark mit Farbe und Materialität. So wie jede Holzart eine andere Farbe hat, so unterscheiden sich auch die Farben der Geschäftsdrucksorten. Die Stempel und Siegel sind einfach und effektiv auf unterschiedliche Materialitäten anzubringen und vermitteln Qualität und Handwerk. Die Herstellung der edlen Furniere ist ein aufwendiger Prozess und harte Arbeit – das Holz dampft, die Luft ist voller Staub – optische Eindrücke, die auch in der dunklen Bildwelt zum Ausdruck gebracht werden.