Dolomitenbad (Signage von Studio Bruch—Idee & Form)

Erheblich vergrößert zeigt sich das neue Dolomitenbad. Ein „Mehr“ an Fläche bedeutet auch, den Besucherstrom gezielt durch den Gebäudekomplex zu führen.

  1.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  2.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  3.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  4.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  5.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  6.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  7.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  8.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  9.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  10.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  11.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  12.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  13.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  14.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)
  15.  (Projekt: Dolomitenbad © Bruch—Idee&Form)

Dolomitenbad

Mehr Bad. Mehr Sauna. Erheblich vergrößert präsentiert sich das neu renovierte und gestaltete Dolomitenbad in Lienz. Ein „Mehr“ an Fläche bedeutet auch, den Besucherstrom gezielt durch den Gebäudekomplex zu führen. Die architektonische Formensprache, die abwechselnde Materialität der Wand- und Bodenflächen, sowie die Anforderungen an ein öffentliches Gebäude setzen einen reduzierten und bewussten Umgang bei der Gestaltung des Leitsystems voraus. Das klare Schriftbild harmoniert mit der geometrischen Symbolsprache und schafft einen konsequenten, einfach verständlichen Leitfaden durch die Bereiche des Bades. Starke Kontraste und ausreichende Schriftgrößen führen Menschen von Jung bis Alt ans Ziel.

Die Saunalandschaft setzt mit viel Holz und klassischer Typografie einen Kontrast zum lebendigen Badeareal und zeigt mit der einmaligen Deckenkonstruktion die Silhouetten der Lienzer Dolomiten.

  • Creative & Art Direction
    Bruch—Idee&Form